• Cyberkriminalität in Verbindung mit dem Diebstahl von geistigem Eigentum und mit Industriespionage verursacht Einnahmeverluste von 21 Mrd. GBP pro Jahr.

  • Cybersquatting kostet Markeninhaber jährlich mehr als 750.000 Euro pro Marke.

  • 83 % der Führungskräfte betrachten den Schutz der Unternehmensressourcen vor Imitationen als unternehmenskritisch, doch nur 46 % der Unternehmen können das Internet auf Gefahren überwachen.

Durch die kontinuierliche Ausweitung des Internets und der Online-Märkte erhöht sich auch die Gefährdung von geistigem Eigentum durch Fälschung, Cybersquatting, Phishing, unzutreffende Behauptungen über legitime Partnerschaften und unzulässige Verwendung oder nicht genehmigten Vertrieb von urheberrechtlich geschützten oder vertraulichen Daten. Jeder dieser Übergriffe kann dem Ansehen der Marke schaden, Kunden Risiken aussetzen und zu Einnahmeverlusten führen.

Bedrohungen für Ihre Marke

Durch das Ausmaß, den Umfang und die Verursacher der wachsenden Bedrohungen im Internet entstehen ständig neue Gefahren für Marken und deren Inhaber.

  • Partner und Wiederverkäufer veröffentlichen veraltete oder nicht zugelassene Logos oder Bilder oder setzen Produkte über unzulässige Vertriebswege ab.
  • Unternehmen verwenden unzutreffende Behauptungen über legitime Partnerschaften mit Marken, um neue Kunden zu gewinnen oder gar zu betrügen.
  • Fälscher missbrauchen Markenzeichen und das Markendesign für die Bewerbung minderwertiger Produktimitate.
  • Cybersquatter erwerben Domains, die Markenrechte verletzen, und richten gefälschte Websites zur Umleitung des Datenverkehrs oder für Phishing zur Erfassung vertraulicher personenbezogener Daten ein.
  • Auf Websites, in Internetforen und in sozialen Netzwerken werden u. U. geistiges Eigentum oder vertrauliche Informationen preisgegeben.
Immer öfter erfolgen diese Übergriffe auf Websites in ausländischen Schriftarten (z. B. Chinesisch, Arabisch oder Kyrillisch). Das erschwert die Erfassung und Beseitigung von Bedrohungen.

Der Service von NetNames zur Bekämpfung von Markenverletzungen

NetNames setzt marktführende Überwachungstechnologien und fachkundige Mitarbeiter zur Analyse und Bekämpfung ein, um Markeninhaber bei der effektiven und zügigen Erfassung und Beseitigung von Markenverletzungen im Internet zu unterstützen. Internationale Unternehmen schützen ihr geistiges Eigentum und ihre Marken im Internet mit den umfassenden Diensten von NetNames:
 
Warnung bei potenziellen Markenverletzungen in Domainnamen-Registrierungen.
Unterbindung der Verwendung Ihres Namens in den Domains von Typosquattern.
Verhinderung der Ausweitung von Phishing-Angriffen in umfangreiche Kampagnen.
Überwachung auf Markenverletzungen in Inhalten von Websites, Meta-Tags, verstecktem Code auf Websites, sozialen Netzwerken, mobilen Apps und Marktplatz-Websites.
Erkennung der unbefugten Verwendung oder Abänderung von Logos und Bildern des Unternehmens im Internet; NetNames verfügt dazu über die einzigartige ImageFlare™-Logoerkennung.
Erfassung von Websites, die sich fälschlicherweise als Partner, Vertragshändler oder legitime Empfehlungen eines Unternehmens ausgeben.
Beseitigung von Inhalten, die Markenrechte verletzen, aus Websites, mobilen Apps, sozialen Netzwerken, Auktions- und B2B-Websites.
Statistische Daten über Anzahl, Art und Schweregrad der Verletzungen und über die Bekämpfungsmaßnahmen.